Unsere Projekte

Platzhalterbild 

 

Wir führten Projekte durch, die Kinder, Eltern, Schulen, die kommunale Verwaltung, Sportvereine und konfessionelle Einrichtungen zusammenbrachten, um gemeinsam neue Ideen und Möglichkeiten zur Förderung der Kindergesundheit umzusetzen. 
Wir stellen hier das in Göttingen und München durchgeführte Projekt "Kommunale Freiräume für Bewegung zur Förderung der Gesundheit von Kindern: ein kommunales Konzept zur Verbesserung des Wohnumfeldes und der gesundheitlichen Kompetenz von Kindern und Jugendlichen" vorWeiter berichten wir über das "Aktionsbündnis für Gesundheit und eine gesundheitsförderliche Lebenswelt Goslar".
Ziel unserer Projekte war es, der zunehmenden Tendenz zu einer gesundheitlich ungünstigen Entwicklung des Bewegungsverhaltens von 10- bis 12-jährigen Kindern entgegenzuwirken und stattdessen ihr Bewegungsverhalten zu fördern. Dieses Ziel sollte erreicht werden, indem die Aufmerksamkeit der Kinder und Eltern, der Schulen, Schulträger und Verantwortlichen in der kommunalen Verwaltung auf die besondere Bedeutung von Bewegung im Freien gelenkt wird und indem eine bewegungsfreundlichere Freiraumsituation für Kinder geschaffen wird.
Die folgenden Schwerpunkte standen im Vordergrund:
·                  Schaffung zusätzlicher Bewegungsräume für Kinder im Wohnumfeld,
·                  Aufwertung bestehender Bewegungsräume,
·                  Vernetzung bestehender und neuer Bewegungsräume,
·                  Stärkung der individuellen gesundheitlichen Kompetenz bei den Schülern,
·                  Weckung von Interesse an bisher übersehenen städtischen Freiraumangeboten,
·                  Entwicklung von Kooperationsstrukturen, d.h. durch eine Vernetzung von kommunalen       Institutionen und Bürgergruppen